Aktuelles

 

27.07.2017

Für die Königspythons habe ich zwei Holz-terrarien zu einem großen verbunden.


 27.07.2017

Die Chinesischen Rotbauchunken haben ein größeres Terrarium mit großem Wasserteil bekommen.

 


 

Literatur

 

Blahak, S.: Schlangen richtig pflegen. Landbuch Verlag, Hannover (1999)

Ein kleines Buch für den ersten allgemeinen Einstieg in die Pflege von Schlangen. Die wichtigsten Punkte werden einfach und gut verständlich angesprochen und verbreitete Arten beschrieben.

______________

 

Bruins, E.: Terrarien Enzyklopädie. Nebel Verlag, Eggolsheim (1999)

Diese Enzyklopädie bietet einen allgemeinen Überblick zu den Themenbereichen Haltung, Futter, Insekten, Spinnentiere, Tausendfüßer, Reptilien und Amphibien. Es ist mit ansprechenden Fotos illustriert und gut verständlich geschrieben. Gleichzeitig ist es kostengünstig.

 

______________

 

Drewes, O.: Faszination Terraristik. Wachtberg Verlag, Wachtberg-Berkum (2002)

Dieses enzyklopädische Werk ist tiergruppenübergreifend angelegt. Es beinhaltet zuerst die Bereiche Auswahl und Anschaffung von Terrarientieren, dann die Arten von Terrarien (Klima), die Einrichtung und Technik zur Dekoration und Klimaherstellung im Terrarium sowie den gut bebilderten Bereich der Terrarientiere. Hier werden bei den Amphibien verschiedene Arten der Froschlurche und Schwanzlurche vorgestellt. Die Reptilien werden durch die verschiedenen Familien der Schildkröten, Echsen und Schlangen behandelt und bei den Spinnentieren finden sich die Skorpione und Webspinnen (Vogelspinnen). Das nächste Kapitel befasst sich mit der Ernährung, der Nahrungsbeschaffung und dem Thema Ergänzungsfutter. Im Rahmen des Bereichs "Haltung und Pflege" werden explizit der Umgang mit den Tieren, häufige Krankheiten, die Überwinterung sowie die Zucht behandelt. Abschließend folgt eine Behandlung der rechtlichen Bestimmungen und eine Auflistung nützlicher Adressen. Insgesamt ein gutes, umfassendes Werk, das zum Stöbern einlädt.

 

______________

 

Griehl, K.: Schlangen. Riesenschlangen und Nattern im Terrarium. GU Verlag, München (1995)

Ein typischen kurzes Einstiegsbuch vom GU Verlag. Die sind immer alle gleich konzipiert. Für den Einstieg ganz nett.

 

______________

 

Hallmen, M. & Chlebowy, J.: Strumpfbandnattern. Natur und Tier Verlag, Münster (2001)

Wenn man Strumpfbandnattern halten möchte, dann führt an diesem Buch kein Weg vorbei. Es ist das umfassendste und beste Buch zum Thema Strumpfbandnattern auf dem Markt. Die einzelnen Arten werden im entsprechenden Kapitel dabei separat behandelt und die schöne Bebilderung ist ein Genuss. Für Thamnophis-Freunde ein Muss!!!

 

______________

 

Hallmen, M., Helb, M., Kunz, K., Rosenbaum, H. Schlangen. Praxis der Naturwissenschaften Biologie, 59 (1), 2010

Diese Ausgabe der PdNBiologie behandelt das Thema Schlangen aus verschiedenen Perspektiven. Martin Hallmen betrachtet die Faszination der Schlangen und gibt nähere Informationen zu den Strumpfbandnattern (Thamnophis). Matthias Helb stellt Möglichkeiten des Einsatzes von Schlangen im Biologieunterricht vor und bringt einem das Thema Giftschlagen näher. Kriton Kunz nutzt die Schlangen für einen fächerübergreifenden Ansatz zur Schlangensymbolik und Harald Rosenbaum gibt Informationen zur Haltung von Schlangen im Terrarium.

______________

 

Kallas, S., Meyer, M., Schmidt, W., Lippe, R.: Kleintiere im Terrarium. Landbuch, Hannover (1996)

Nach einer Einführung in die Einrichtung und Klimaherstellung eines Terrariums folgt der Artenteil. Er umfasst die Gliederfüßer mit den Spinnentieren (Skorpione, Geißelskorpione, Geißelspinnen, Webspinnen, Falltürspinnen, Vogelspinnen, Seidenspinnen, Kreuzspinnen, Wolfsspinnen und Walzenspinnen) und den Tracheentieren (Skolopender, Schnurfüßer, Insekten mit den Gottesanbeterinnen, Schaben, Gespent- und Stabschrecken, Wandelnde Blätter, Heteropterygidae, Feldheuschrecken, Laubheuschrecken, Grillen, Wanzen, Raubwanzen, verschiedene Käfer, Hautflügler, Ameisen und Schmetterlinge). Insgesamt ist es für den Freund von Spinnen und Insekten ein sehr schönes und hilfreiches Werk.

 

______________

 

Keller, H.: Tierhaltung in der Schule. Klett Verlag, Stuttgart (2002)

Es ist ein aktuelles Werk zur Tierhaltung in der Schule. Die Empfehlung für dieses Buch ist uneingeschränkt und kein Vivarium sollte ohne es auskommen müssen. Es wird zuerst der allgemeine Teil behandelt, sprich die rechtlichen Fragen geklärt, Arbeits- und Zeitaufwand abgeschätzt und Arten vorgestellt. Danach geht es um den Aufbau sowie das Betreiben eines Vivariums. Der letzte Teil zeigt Möglichkeiten auf, welche Tiere man wie erkenntnisgewinnend in den Biologieunterricht integrieren kann. Dieser Teil beinhaltet auch vorgefertigte Arbeitsblätter und Aufbauten für Experimente.

 

______________

 

Löwenberg, Arndt: Exotische Käfer. bede-Verlag, Ruhmannsfelden (1999)

Das Buch gibt einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Vertreter der in Terrarien zu findenden Käfer (Riesenkäfer und Rosenkäfer). Neben der guten Lesbarkeit des Buches zeichnet es sich außerdem durch sehr gute Photos aus. Wärmstens zu empfehlen!!!

______________

 

Mara, W.P.: Strumpfbandnattern im Terrarium. bede-Verlag, Ruhmannsfelden (1995)

Ein allgemeines, aber gutes Werk zum Thema Strumpfbandnattern. Es enthält sehr schöne Fotos, ist aber nicht so umfassend wie das Werk von Hallmen und Chlebowy.

 

______________

 

Stripf, Prof. Dr. R. (Hrsg.) Lebende Tiere im Unterricht. Praxis der Naturwissenschaften Biologie, 56 (5), 2007

Diese Ausgabe der PdNBiologie behandelt das Thema "Lebende Tiere im Unterricht". Es reicht u.a. vom Einsatz Wirbelloser im Unterricht, dem Experimenten mit Regenwürmern, den Beobachtungen an Eurasischen Zwergmäusen, dem Lernen von der Natur, Terrarien im Klassenzimmer bis über den Bericht einer Vivarienschule (von H. Keller).

 

______________

 

Wilms, T.: Terrarieneinrichtung. Natur und Tier Verlag, Münster (2008)

Das Buch gibt sehr detailiert Informationen zur Gestaltung und Einrichtung von Terrarien. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem eigenen Anfertigen von z.B. Rückwänden und Einrichtungsgegenständen. Sollen eigene Terrarien gebaut und strukturiert werden, so findet man in diesem Werk so ziemlich alles dazu. Im Rahmen von mehrtägigen Projekten bietet sich das Bauen schöner Terrarien unter Zuhilfenahme dieses Buches förmlich an! ;-)

 

______________